Römische Helm - Niedermörmter Italic H

249,00 (inkl. MwSt.) EUR

Verfügbarkeit
Auf Lager - New
Artikelnr.
1403
Hersteller
Antikes Rom

5/5. (0) Neue Beurteilung

Share

Beschreibung

Der Römische Helm - Niedermörmter Italic H entspricht einem ähnlichen Fund aus dem niederrheinischen Ort Niedermörmter (Deutschland). Im Vergleich zu den vorangegangenen ,Weisenau' Modellen ist der Nackenschutz nun besonders ausladend, eine Reaktion auf die damaligen Gegner und deren Bewaffnung. Die beim Original fehlenden Wangenklappen wurden in aufwändiger Recherche rekonstruiert.

Typ nach H.R. Robinson: Imperial Italic H 

Kontinentale Klassifikation: Typ Weisenau - Niedermörmter / Guttmann 
 
Detailgetreue Rekonstruktion des ,AG 800' aus der berühmten ehemaligen Sammlung Axel Guttmann, die von einigen Jahren aufgelöst und versteigert wurde. Der Fluss-Fund soll aus dem Balkan stammen, der genaue Ort ist allerdings unbekannt.
 
Nach den figürlichen Verzierungen wird der Helm auch ,Maus und Brotlaib' genannt. Während die typisch runde Brotform durch Funde aus einer Bäckerei in Pompeji bekannt ist, war die Maus oder Ratte ein häufig anzutreffendes Symbol, das auch auf Lampen oder Messergriffen vorkam. 
 
Gibt das prächtige Original bis hin zum filigranen Gittermuster des Stirnbügels in allen Einzelheiten wider. 
 
Datierung: Schwerpunktmäßig zweite Hälfte des 2. Jahrh. n. Chr. bis Anfang 3. Jahrh. n. Chr. 
 
Material: Stahl 
 
Inklusive einer gepolsterten Innenkappe aus Baumwolle.
Geeignet für einen Kopfumfang bis 60 cm
Langer Innenabstand (Hinterkopf-Stirn): ca. 21,5 cm 
Kurzer Innenabstand (Ohr-Ohr): ca. 19,5 cm 
Gewicht: ca. 2,6 kg 

Beurteilungen (0)

Neue Beurteilung