Manica- Gladiatoren Armschutz aus Stahl (Metallschuppen)

285,00 (inkl. MwSt.) EUR

Verfügbarkeit
Auf Lager
Artikelnr.
2591
Hersteller
Antikes Rom

5/5. (0) Neue Beurteilung

Mögliche Optionen ( Maße nehmen)

Share

Beschreibung

Manica - Manica- Gladiatoren Armschutz aus Stahl. Ärmel aus Stahlflocken auf einem darunter liegenden Rahmen genäht, immer aus Leder, Armschutz, tragbar.

Manica  - ärmel des Gladiatoren (Metallschuppen - Stahlflocken)

Manica - der Gladiatoren Armschutz aus  Stahl

Ärmel aus Stahlflocken auf einem darunter liegenden Rahmen genäht, immer aus Leder, Armschutz, tragbar.

Manicae gehörten zur Standardausrüstung der römischen Gladiatoren. Auf unzähligen zeitgenössischen Abbildungen sind diese aus starkem Leder gefertigten Panzerärmel belegt. Wie z.B. auf dem zweiten Bild, welches ein Mosaik in Zliten (Lybien) aus dem 2. nachchristlichen Jahrhundert zeigt.  

Der Schutz bedeckte den ganzen Arm, von der Schulter bis einschlißlich der Hand. Daher rührt auch der lateinische Name Manica welcher übersetzt 'langer Ärmel' bedeutet.

Unsere Rekonstruktion ist sehr robust verarbeitet und eignet sich daher trefflich für die Darstellung eines Galdiators.

Der Gladiatoren (thraex) war schwerbewaffnet. Seine Waffe war ein gebogenes Kurzschwert (sica, falx). Seine Rüstung bestand aus einem hellenistischen/phrygischen Helm, einem Armschutz (manica) am Schwertarm, einem kleinen, rechteckigen, gewölbten Schild (parma, parmula), eng anliegenden Hosen oder Bandagen um die Beine und zwei sehr hohen Beinschienen (ocreae). Bekleidet war er mit einem Lendenschurz (subligaculum) und einem Gürtel (balteus, cingulum).


Beurteilungen (0)

Neue Beurteilung