Ritterschwert Neuenburgersee mit Scheide

170,00 159,00 (inkl. MwSt.) EUR

Verfügbarkeit
Auf Lager
Artikelnr.
2835
Hersteller
Mittelalterlicher Laden

5/5. (0) Neue Beurteilung

Share

Beschreibung

Ritterschwert Neuenburgersee mit Scheide, 13. Jahrhundert

Bei diesem dekorativen Einhänder handelt es sich um den Nachbau eines bemerkenswert gut erhaltenen archäologischen Fundes aus dem späten 13 Jh., der aus dem Neuenburgersee in der Schweiz geborgen wurde. Das Original befindet sich heute im Landesmuseum Zürich (Inventurnr. IN 6982).
Das als Oakeshott-Typ XIV klassifizierte Originalschwert hat eine breite Klinge, die sich gleichmäßig zu einem spitzen Ort verjüngt und somit die Stichkraft erhöht, ohne die Schnitt- und Hiebleistung zu beeinträchtigen). Sie ist beidseitig auf etwa zwei Dritteln ihrer Länge gekehlt. Das auffälligste Merkmal des Schwertes ist die rätselhafte Inschrift N n S D, die in die Hohlkehle eingraviert ist: Obwohl über die Bedeutung dieser von zwei Tatzenkreuzen eingerahmten Buchstabenfolge noch immer spekuliert wird, neigen Fachleute zu der Annahme, dass die Buchstaben für die Abkürzung eines Gebetes oder einer Anrufung Gottes stehen, möglicherweise IN NOMINE SANCTI DOMINI (im Namen des heiligen Herrn), IN NOMINE SANCTI DEI (im Namen des heiligen Gottes) oder IN NOMINE SALVATORIS DOMINI (im Namen des Erlösers und Herrn).
Das hier angebotene Einhandschwert ist eine originalgetreue Replik dieses schönen Stücks mittelalterlicher Geschichte. Die Gravuren auf der breiten Hohlkehle der zweischneidigen EN45-Federstahlklinge sind möglichst getreue Nachbildungen der Zeichnungen, die das Original zieren. Die Schneiden sind nicht geschärft, und die durchgehende Klingenangel ist am Knauf vernietet. Das Heft besteht aus einer leicht nach unten gebogenen Parierstange, einem kräftigen Scheibenknauf und einer Griffpartie mit Holzkern, die mit dünnem blauem Lederband eng umwickelt wurde. Parier und Knauf sind beide aus massivem Stahl gefertigt.
Geliefert wird dieses mittelalterliche Ritterschwert samt blauer Holz-/Lederscheide mit zwei längenverstellbaren Trageriemen aus schwarzem Leder und Messingschnallen in Antikfinish.
Es wird darauf hingewiesen, dass dieses Mittelalterschwert nicht schaukampftauglich, sondern als Sammlerstück bzw. Dekorationsobjekt konzipiert ist. Es ist auch als Requisit hervorragend geeignet, z.B. zur Vervollständigung Deines Kostüms, und wird Deine Verwandlung in einen stolzen Ritter einfach perfekt machen.

Details:
- Klingenmaterial: Federstahl EN45 (Karbonstahl, nicht rostfrei)
- Rockwellhärte der Klinge: ca. 48-52 HRC
- Griffmaterial: Holz mit Lederwicklung, Parier und Knauf aus Stahl
- Gesamtlänge: ca. 83,5 cm
- Klingenlänge: ca. 66 cm
- Klingenstärke: ca. 5 mm (Schneidkanten ca. 1 mm)
- Grifflänge: ca. 17,5 cm (Griffpartie ca. 10 cm)
- Max. Klingenbreite: ca. 6,2 cm
- Schwerpunkt: ca. 11 cm vor dem Parier
- Inkl. Holzscheide mit Bezug aus echtem Leder und Schwertgehänge (max. Gürtelbreite 7 cm)
- Gewicht ohne Scheide: ca. 1,58 kg
- Gewicht mit Scheide: ca. 2,1 kg

Die obigen Spezifikationen können von Exemplar zu Exemplar leicht variieren.
Der hier verwendete Stahl ist nicht rostfrei und kann eventuell leichte Korrosionsspuren aufweisen. Wir empfehlen, die Klinge regelmäßig zu pflegen, z.B. mit Ballistol, einem Universalöl, das sich zur Erhaltung von Stahlwaren hervorragend eignet.
Bitte beachte:
Der Verkauf dieses Artikels erfolgt nur an Personen über 18 Jahre. 

Beurteilungen (0)

Neue Beurteilung