Wikinger-Helm mit Maske - Wikingerhelm mit Messingmaske

210,00 (inkl. MwSt.) EUR

Verfügbarkeit
Auf Lager - New
Artikelnr.
2531
Hersteller
Schmied mittelalterliche Rüstung

5/5. (0) Neue Beurteilung

Mögliche Optionen ( Maße nehmen)

Share

Beschreibung

 Wikingerhelm mit Messingmaske, Wikinger-Helm mit Maske zum Schutz der Augen und Nase. Der Wikingerhelm stammt aus der Vendelzeit (650 bis 800 n. Chr.). Diese Helmform tritt in Folge des Spangenhelms auf und findet sich vor allem in Skandinavien und auf den Britischen Inseln. In der Wikingerzeit findet man in Buskerud in Norwegen den Gjermundbu-Helm. Daran wird ein Gesichtsschutz und oft auch Wangenklappen.

Details: 

- Helm Funktionstüchtige. Der Helm hat verstellbares Lederinlet nebst Kinnriemen aus Leder und Messingschnalle.

- Größe: wählen für einen Kopfumfang (Kopfumfang entlang Augenbrauen).

- Materialstärke: 1 - 1,2 - 1,5 mm (16 ga -19ga) Stahl mit Messingmaske

- Lieferzeit: 5 - 7 Tage.

Alle unsere Reproduktionen von Mittelalter-Helme und damit auch die Wikingerhelm sind historisch genaue Nachbildungen der mittelalterlichen Kampfrüstungen und können bei historischen Veranstaltungen getragen und nach Ihrem eigenen Geschmack gestaltet werden. Die  Mittelalter-Helme sind Handarbeit und lassen sich an verschiedene Größen anpassen, da sie Lederriemen und externe regulierbare Schnallen besitzen. Sie können auch maßgefertigt werden. Es handelt sich um handwerklich geschmiedete Rüstungen aus Stahlkanten mit nicht modernen Verarbeitungsprozessen, wie das Falten und Polieren. Die Dicke kann aus folgenden Maßen ausgewählt werden: 1 -1,2 - 1,5 mm.

 

Ein hochwertiger Helm. Diese herausragende Reproduktion der Mittelalter-Helm wurde in der Tradition der mailändischen Handwerkskunst hergestellt, die schon die Originale für Ritter für Militärparaden oder Kämpfe herstellten.

Titel VerwandteWikingerhelme

 Helme Ritterhelme - Wikingerhelme
 Elmi Medievali - Elmi Vichinghi
 Casques Médiévaux - Casques Vikings
 Medieval Helmets - Viking helmets

Beurteilungen (0)

Neue Beurteilung